Eilmeldung

Eilmeldung

Rothemden wollen jetzt doch verhandeln

Sie lesen gerade:

Rothemden wollen jetzt doch verhandeln

Schriftgrösse Aa Aa

In die verfahrene Situation zwischen oppositionellen Rothemden und der Regierung in Thailand könnte heute Bewegung kommen. Die Rothemden haben sich zu Gesprächen unter der Vermittlung des Senats bereit erklärt.

Die Unruhen der vergangenen zweieinhalb Monate forderten mehr als 60 Tote. 1000 Menschen wurden verletzt.

Der Senat hatte gestern angeboten, zwischen beiden Seiten zu vermitteln, wenn die Kämpfe eingestellt würden. Zuvor war ein weiteres Ultimatum der Regierung an die Rothemden abgelaufen, ein Geschäftsviertel, das sie besetzt halten, zu räumen. Schätzungsweise halten sie 5000 Regierungsgegner in dem mit Barrikaden geschützten Stadtteil auf.

Die Rothemden sind Anhänger des 2006 gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra. Aus dem Exil in Dubai hatte Thaksin gestern an sie appelliert, der Gewalt ein Ende zu setzen.