Eilmeldung

Eilmeldung

Urteil gegen chinesischen Milliardär

Sie lesen gerade:

Urteil gegen chinesischen Milliardär

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nachrichtensendung des staatlichen chinesischen Fernsehens brachten es als Topmeldung. Der Milliardär muss in den Knast. Gemeint ist Huang Guangyu dessen Alter auf 40 Jahre geschätzt wird. Er ist der reichste Mann im Reich der Mitte und muss jetzt für 14 Jahre hinter Gitter. Ein Gericht in Peking fällte diese Entscheidung wegen erwiesener illegaler Geschäfte, Insiderhandel und Bestechung. Zudem muss Huang Guangyu 70 Millionen Euro Strafe zahlen. Er stammt aus einer bäuerlichen Familie, schmiss die Schule mit 17 und baute im Laufe der Jahre die zweitgrößte Einzelhandelskette für Elektrowaren auf. Gome. Sein Vermögen wird auf mehr als fünf Milliarden Euro geschätzt. Mit mehr als 1.200 Filialen ist Gome in über 200 chinesischen Städten vertreten.