Eilmeldung

Eilmeldung

Notfallhaushalt für`s britische Königreich

Sie lesen gerade:

Notfallhaushalt für`s britische Königreich

Schriftgrösse Aa Aa

Die neue britische Regierung will mit großer Entschlossenheit die Staatsschulden verringern.
Das ist nur ein Punkt in der heute vorgestellen Koalitionsvereinbarung. Weiter vorgesehen ist eine Bankenabgabe und eine Höchstgrenze für Managerboni im Finanzsektor.

Premierminister David sagte: “Wir müssen uns an die neuen Gegebenheiten gewöhnen. Wir bilden eine Koalition in der Vorstellungen unserer beider Parteien einfließen. Klar ist aber auch, Dinge müssen sich ändern. Daran haben sich alle zu gewöhnen, auch unsere Parteien.”

Das Programm zur Verringerung des Defizit hat Vorrang vor jeder anderen Maßnahme in dieser Koalitionsvereinbarung, hieß es noch. Das bedeutet, der Brite muss den Gürtel enger schnallen. Am 22. Juni will die Koalitionsregierung einen Notfallhaushalt vorlegen. Das Königreich kämpft gegen ein Defizit von elf Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Bereits am Montag sollen Streichungen in einem Umfang von sieben Milliarden Euro bekanntgegeben werden.
Die Bevölkerung wird gar nicht amused sein.