Eilmeldung

Eilmeldung

Friedliche Nacht in Bangkok

Sie lesen gerade:

Friedliche Nacht in Bangkok

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangkok ist die zweite Nacht mit Ausgangs-sperre friedlich verlaufen. Die Polizei meldete am Morgen keine Zwischenfälle in der thailändischen Hauptstadt. Gestern abend hatten mehrere hundert Rothemden das vom Militär geräumte
Protestgelände verlassen. Sie hatten sich in einen Tempel geflüchtet. Viele nahmen ein Angebot der Behörden an, kostenlos in die Provinzen zurückzufahren, wo viele der Oppositionsanhänger zu Hause sind.

Finanzminister Korn Charikavanij sagte am Rande eines Besuchs in Japan, die Ereignisse der vergangenen Wochen, die weltweit im Fernsehen gezeigt worden seien, würden katastrophale Auswirkungen auf die Tourismusbranche haben.
Die Regierung erklärte, dass sie an ihrem Fahrplan zur Aussöhnung festhalten wolle. Dazu gehören eine Untersuchung sozialer Ungerechtigkeiten und vorgezogene Wahlen. Die Wahlen könnten noch in diesem Jahr stattfinden, deutete das Büro des Ministerpräsidenten an. Der 2006 gestürzte Regierungschef Thaksin Shinawatra rief aus dem Exil zu einem neuen politischen Dialog auf.