Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza: Militante Spielverderber fackeln UN-Kinderlager ab

Sie lesen gerade:

Gaza: Militante Spielverderber fackeln UN-Kinderlager ab

Schriftgrösse Aa Aa

Militante Palästinenser haben ein Kinder-Sommerlager des UN-Flüchtlingshilfswerks im Gazastreifen überfallen und in Brand gesetzt. Man sei gerade dabei gewesen, die Anlage am Strand der Stadt Gaza aufzubauen, so ein Sprecher des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA).

Etwa 30 Bewaffnete seien eingedrungen, hätten einen Wächter verletzt, Zelte und Holzdächer abgefackelt.

John Ging, UNRWA-Chef in Gaza:
“Ich möchte zuallererst die Kinder und ihre Eltern beruhigen – das UN-Hilfswerk wird sich durch solche Aktionen nicht einschüchtern lassen. Wir bringen das hier wieder in Ordnung und stehen bereit, ein hervorragendes Sommer-Spiel- Programm für alle Kinder hier in Gaza anzubieten. Das haben sie verdient.”

Das UN-Hilfswerk richtet das Ferienprogramm zum viertenmal aus, um einer Viertelmillion Kindern im blockierten Autonomiegebiet einen Ausgleich zum
körperlichen und psychologischen Alltagsstress zu bieten.

In den Tagen vor dem überfall hatten Militante die UNO beschuldigt, der Unmoral Vorschub zu leisten.

Auch die Abteilung für die Rechte palästinensischer Flüchtlinge, die von der radikal-islamischen Hamas-Organisation geleitet wird, hatte dem Hilfswerk vorgeworfen, “mit kulturellen Mitteln in die Seelen palästinensischer Kinder einzudringen”. Ziel sei es, “ihren Glauben zu zerstören und zu erschüttern, mit Hilfe von Ideen wie Vergebung, Koexistenz und Vergessen der Vergangenheit”.

Die Hamas hatte im Sommer 2007 gewaltsam die Kontrolle über den Gazastreifen ergriffen und herrscht seither in dem Gebiet.

Bevor sie wieder abzogen, übergaben die Angreifer den Wächtern einen Drohbrief UNRWA-Chef John Ging. Der Inhalt: vier Gewehrkugeln.