Eilmeldung

Eilmeldung

Thailänder gewinnt Goldene Palme von Cannes

Sie lesen gerade:

Thailänder gewinnt Goldene Palme von Cannes

Schriftgrösse Aa Aa

Der Film “Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives” des thailändischen Regisseurs Apichatpong Weerasethakul hat die Goldene Palme bei den 63. Filmfestspielen in Cannes gewonnen. Das fast hypnotische Werk erzählt von einem todkranken Mann, der die letzten Tage seines Lebens bei seiner Familie auf dem Land verbringen will. Dort erscheinen ihm seine gestorbene Frau und sein verschollen geglaubter Sohn. Mit ihnen begibt er sich auf eine Reise zu dem Geburtsort seines ersten Lebens. Den Preis als beste Schauspielerin erhielt die Französin Juliette Binoche für ihre Rolle in dem Film “Copie Conforme” des Iraners Abbas Kiarostami. Erstmals in der Geschichte des Festivals zeichnete die Jury unter Leitung von Tim Burton zwei Schauspieler als beste Darsteller aus: den Spanier Javier Bardem für seine Leistung in “Biutiful” des mexikanischen Regisserus Alejandro González Iñárritu, einem Film über Liebe, verpasste Chancen und das Vatersein.

Und den Italiener Elio Germano für seine Rolle in “La Nostra Vita”, einem Film über einen römischen Bauarbeiter, Familie, Tod und Schwangerschaft. Den Großen Preis der Jury erhielt der Franzose Xavier Beauvois für seinen Film “Des Hommes Est Des Dieux”.

de.euronews.net/tag/internationale-filmfestspiele-von-cannes-2010