Eilmeldung

Eilmeldung

Hochwasser erreicht Warschau

Sie lesen gerade:

Hochwasser erreicht Warschau

Schriftgrösse Aa Aa

Das Hochwasser von Weichsel und Oder hat auf dem Weg nach Deutschland in Polen schwere Schäden angerichtet. Zwölf Menschen kamen ums Leben. Bei Plock, rund 100 Kilomter von Warschau, durchbrach am Sonntag Vormittag die Weichsel einen Deich. Die Ortschaft Swiniary wurde
überflutet, 160 Menschen mussten dort evakuiert werden. Die Überschwemmungen erreichten am Pfingstsonntag Warschau. In Teilen der Hauptstadt trat die Weichsel über die Ufer. Rettungskräfte bemühten sich, das Hochwasser mit Sandsäcken einzudämmen. Warschaus Bürgermeisterin ordnete die Schließung der Schulen und Kindergärten in besonders bedrohten Stadtteilen Warschaus an. Es wird befürchtet, dass das Wasser durch die durchweichten Deiche durchsickert. In Breslau stand seit Samstag der Stadtteil Kozanow teilweise bis zu zwei Meter hoch unter Wasser. Ein Deich war dort an zwei Stellen eingerissen. Zehntausende Feuerwehrleute und Soldaten waren im Dauereinsatz gegen die Fluten. Die Flutwelle rollt weiter nach Norden, das deutsche Bundesland Brandenburg bereitet sich auf die ersten Ausläufer der Überschwemmung vor.