Eilmeldung

Eilmeldung

In Bangkok kehrt Alltag ein

Sie lesen gerade:

In Bangkok kehrt Alltag ein

Schriftgrösse Aa Aa

Vor wenigen Tagen wurde hier noch scharf geschossen, jetzt kehrt wieder Ruhe ein ins Geschäftsviertel Ratchaprasong in Thailands Hauptstadt Bangkok. Wochenlang hatten die oppositionellen Rothemden das Viertel besetzt gehalten, bei den Unruhen, die das Militär am vergangenen Mittwoch mit Gewalt beendet hatte, waren mehr als 60 Menscheen getötet worden. Die staatlichen Schulen nahmen ihren Betrieb wieder auf, die Aufräumarbeiten gehen weiter. Nun droht in den Provinzen Thailands eine neue Front, denn dorthin sind zahlreiche Oppositionelle zurückgekehrt. Im Parlament reichte die Opposition ein Misstrauensvotum gegen die Regierung von Abhisit Vejjajiva ein. Sie steht dem 2006 gestürzten Regierungschef Thaksin Shinawatra nahe. Unterdessen wurde der italienische Fotograf beerdigt, der bei den Unruhen erschossen worden war. Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva bot den Mitgliedern des Oppositionsbündnisses UDD Versöhnung an.