Eilmeldung

Eilmeldung

Osborne präsentiert erste Sparpläne

Sie lesen gerade:

Osborne präsentiert erste Sparpläne

Schriftgrösse Aa Aa

Gerade erst ist er in seine neuen Büroräume eingezogen – und schon zückt der neue britische Finanzminister George Osborne den Rotstift. Umgerechnet rund 7,4 Milliarden Euro will er im laufenden Budget einsparen. Und er betonte stolz, es handele sich um die schnellste Ausgabenprüfung der jüngeren Geschichte. “In nur einer Woche haben wir mehr als sieben Milliarden Euro an überflüssigen Ausgaben im öffentlichen Bereich gefunden”, erklärte er. “Davon sollen knapp 600 Millionen in zielgerichtete Maßnahmen investiert werden, um Großbritanniens langfristige Wachstumsaussichten zu verbessern und eine gerechtere Gesellschaft zu schaffen.”

Beitragen müssen so gut wie alle; nur die Ausgaben für Bildung, Verteidigung und Gesundheit sollen nicht gekürzt werden. Der Schuldenberg Großbritanniens beläuft sich auf rund 190 Milliarden Euro, das Budgetdefizit liegt bei 12 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Grund für die desaströse Haushaltslage ist die besonders lang anhaltende Rezession nach der Wirtschaftskrise.