Eilmeldung

Eilmeldung

Streik des Kabinenpersonals von British Airways

Sie lesen gerade:

Streik des Kabinenpersonals von British Airways

Schriftgrösse Aa Aa

Nach monatelangem Streit um Arbeitsbedingungen ist das Kabinenpersonal von British Airways erneut in den Streik getreten. Zuvor war ein Schlichtungs-Versuch gescheitert.

Von dem Ausstand betroffen war vor allem das Drehkreuz Heathrow. An den anderen Londoner Flughäfen – Gatwick und City – gab es keine Probleme. Das BA-Management erklärte, viele Mitarbeiter hätten die Streikaufforderung nicht befolgt und seien zur Arbeit erschienen, doch die Gewerkschaft Unite sprach von starker Beteiligung und gutem Kampfgeist des Personals. Ein Sprecher sagte: “Wenn man zusammenrechnet, was dieser Konflikt das Unternehmen kostet, wenn man die Kosten des Notfall-Plans bedenkt, und die Tatsache, das hier Mitarbeiter stehen, die eigentlich arbeiten sollten, dann muss einem klar werden, dass der Ausstand für British Airways viel teurer ist als eine Lösung des Konflikts.”

Für fünf Tage gilt nun bei British Airways ein Notfall-Flugplan. Weitere fünftäge Streiks sind geplant.

Am Freitag hatte BA den Rekordverlust von rund 500 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr gemeldet.