Eilmeldung

Eilmeldung

70.Jahrestag der Rettung aus Dünkirchen

Sie lesen gerade:

70.Jahrestag der Rettung aus Dünkirchen

Schriftgrösse Aa Aa

Veteranen des Zweiten Weltkrieges erinnern an die Rettungsaktion von Dünkirchen.
Vor 70 Jahren verließen tausende kleine zivile Boote den Hafen von Rumsgate in England, um an die französische Nordseeküste zu gelangen. Dort retteten sie ihre Soldaten vor dem Bombenhagel der Nazitruppen.
 
Fünfzig der kleinen Schiffe stellten die größte Rettungsaktion des Zweiten Weltkrieges jetzt nach. Im französischen Dünkirchen wurde das Ereignis mit einer Schweigeminute gewürdigt. Erinnerungen eines Veteranen: “Da war noch nichts, bis wir dichter herankamen. Dann sahen wir, dass die Deutschen bombten. Ich hatte höllische Angst. Ich fragte mich, was mache ich hier eigentlich?
Aber, was soll`s. Ich gewöhnte mich daran.”
 
Während der “Operation Dynamo” wurden zwischen dem 27. Mai und 3. Juni 1940, mehr als 338.000 britische und französische Soldaten gerettet. Sie alle konnten mit den kleinen Booten über das Meer nach Großbritannien in Sicherheit gelangen.