Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban greifen Moschee in Pakistan an

Sie lesen gerade:

Taliban greifen Moschee in Pakistan an

Schriftgrösse Aa Aa

Im Nordosten Pakistans in Lahore haben maskierte und bewaffnete Männer zwei Moscheen angegriffen. Sie drangen in die Moscheen ein und eröffneten aus ihren Maschinenpistolen sofort das Feuer. Nach Polizeiangaben wurden auch Handgranaten geworfen. Etwa 2.000 Gläubige hatten sich zum Freitagsgebet in den Moscheen versammelt. Viele konnten entkommen. Bei den Anschlägen sollen nach neuesten Angaben mindestens 56 Menschen getötet worden sein. Über die Anzahl der Verletzten gibt es noch keine genauen Angaben.
 
Die islamistischen Taliban haben sich zu den Anschlägen bekannt. Eliteeinheiten der pakistanischen Armee sind vor Ort und in Kämpfe mit ihnen verwickelt. Nach Informationen örtlicher Sender sollen bei den Kämpfen fünf Terroristen getötet worden sein. Beide Moscheen liegen in einem Wohngebiet. Es heißt Modell Town.  Die Polizei hat das Gelände um die Moscheen weiträumig gesperrt. Die Moscheen gehören zur religiösen Minderheit der Ahmadiyya. Sie werden seit 1973 in Pakistan nicht als Muslime anerkannt.