Eilmeldung

Eilmeldung

Unterwegs nach Gaza

Sie lesen gerade:

Unterwegs nach Gaza

Schriftgrösse Aa Aa

Propalästinensische Aktivisten versuchen, mit einer Flotte aus acht Versorgungsschiffen, Hilfsgüter in den Gazastreifen zu bringen.

Mit der Aktion wollen die Organisatoren die mittlerweile dreijährige Seeblockade brechen, die Israel und Ägypten über den Gazastreifen verhängt haben.

Die in verschiedenen Staaten gecharterten Fähren und Passagierschiffe haben angeblich sowohl Medikamente als auch dringend benötigtes technisches Gerät an Bord.

Israel kündigte jedoch an, eine Anlandung in Gaza verhindern zu wollen: “Der israelische Grenzschutz folgt einer Anweisung der Regierung, wonach diese Schiffe die Küste nicht erreichen dürfen. Wir hätten kein Problem damit, wenn die Hilfsgüter den üblichen Weg über den Hafen von Ashdod nehmen würden. Dann könnten sie nach einem Sicherheitscheck direkt nach Gaza gebracht werden.”

Im Hafen von Gaza indes bereitet die Hamas unbeirrt alles für die Ankunft der Flotte vor: so vertieften Taucher das inzwischen versandete Hafenbecken.

Politischen Beobachtern zufolge könnte die Aktion den Druck auf Israel erhöhen, die Blockade zu lockern.