Eilmeldung

Eilmeldung

Korea-Krise: China mahnt zur Zurückhaltung

Sie lesen gerade:

Korea-Krise: China mahnt zur Zurückhaltung

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Hintergrund der gestiegenen Spannungen auf der koreanischen Halbinsel findet an diesem Wochenende der Dreiergipfel von Südkorea, Japan und China statt. Bei den Gesprächen auf der südkoreanischen Insel Cheju geht es auch um die Folgen des Untergangs eines koreanischen Kriegsschiffes, für den der Süden den Norden verantwortlich macht.

Der japanische Ministerpräsident Yukio Hatoyama und der südkoreanische Präsident Lee Myung Bak vereinbarten ihre Politik gegenüber Nordkorea besser abzusprechen.

Der chinesische Ministerpräsident Wen JiaBao versicherte, dass Peking niemanden beschützen werde, der für den Untergang des Schiffes verantwortlich sei. Allerdings werde man zuvor den Zwischenfall selbst in “objektiver und fairer Weise” untersuchen. Wen betonte, China verurteile alle Schritte, die die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel gefährdeten.