Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Absichten der Flotilla weder friedlich noch humanitär

Sie lesen gerade:

Israel: Absichten der Flotilla weder friedlich noch humanitär

Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat die Militäraktion im Mittelmeer verteidigt.

In der Vergangenheit hatte die Regierung mehrfach angeboten, Hilfsgüter über Land nach Gaza zu transportieren.

Ebenso kündigte das Land die Übernahme von Transporten dieser Art an – und dabei keine Gewalt anwenden zu wollen, es sei denn die Soldaten würden angegriffen.

Vizeaußenminister Danny Ayalon sagte:

“An Bord des Schiffes haben wir Waffen gefunden, die gegen unsere Streitkräfte verwendet wurden. Die Menschen an Bord hatten keine friedlichen Absichten.

Die sogenannte “humanitäre Hilfe” war nicht für humanitäre Zwecke bestimmt. Wäre dies der Fall gewesen, dann hätten die Organisatoren unser Angebot akzeptiert, daß wir etwaige humanitäre Hilfsgüter nach Gaza transportieren.”

Israel erklärte, 10 seiner Soldaten seien bei der Stürmung des Schiffes verletzt worden.