Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Gaza-Aktivisten zurückgekehrt

Sie lesen gerade:

Erste Gaza-Aktivisten zurückgekehrt

Schriftgrösse Aa Aa

Einige der pro-palästinensischen Aktivisten sind nach ihrer Abschiebung aus Israel in ihren Heimatländern eingetroffen. In Istanbul wurde die Frau eines Crewmitglieds des Schiffs Mavi Marmara begrüßt, die mit ihrem einjährigen Sohn an der Fahrt teilgenommen hatte. “Ich hatte nur Angst um mein Kind”, sagt sie. “Ich hoffe, er ist jung genug, um alles zu vergessen, was geschehen ist, aber sollte wieder eine Fahrt organisiert werden, würde ich wieder teilnehmen, mit meinem Kind .” Am internationalen Flughafen von Athen trafen sechs griechische Aktivisten ein, die von Israel abgeschoben worden waren. Sie hatten auf dem griechischen Schiff “Eleftheri Mesogios” an der Solidaritätsflotte für den Gazastreifen teilgenommen. “Die Gewalt gegen uns war physische und psychologische: Manche von uns bekamen Elektroschocks,” berichtet einer von ihnen, “Pistolen wurden an unsere Köpfe gehalten. Und Videos wurden gemacht, um uns zu erniedrigen.” Auch fünf Deutsche kehrten zurück, darunter die Bundestagsabgeordnete der Linken Inge Höger und der ehemalige Linke-Abgeordnete Norman Paech, ein emeritierter Hochschullehrer. Er nannte die israelische Aktion ein “Kriegsverbrechen” und sprach von ungeahnter Brutalität der Soldaten.