Eilmeldung

Eilmeldung

Sammelbörse für Panini-Bildchen

Sie lesen gerade:

Sammelbörse für Panini-Bildchen

Schriftgrösse Aa Aa

Jeder kennt sie: die Fußballbildchen von Panini. Angefangen hat es vor 50 Jahren in Norditalien, als die vier Brüder auf die Idee kamen, Aufkleber mit Bildern von Fußballern herzustellen und sie in Alben einzukleben. Der Erfolg war riesig. In Deutschland ist die Sammelleidenschaft seit 1974 ungebrochen. Jetzt trafen sich die Fans in Stuttgart. “Also für mich ist es halt das Gefühl, einen Sticker einzukleben,” sagt der kleine Raffael, “das Papier abzuziehen und ja… damit man es dann voll hat.”
Auch die Älteren sind sammelsüchtig. Höhepunkt bis jetzt war die WM 2006, 160 Millionen Panini-Tütchen wurden da in Deutschland verkauft. 60 Cent kostet eine, fünf Bildchen sind darin. Rüdiger Dorn, 47, hatte sogar ein Panini-Heftchen von 1978 dabei: “Also, wie gesagt, das Älteste ist von ’78, WM in Argentinien. Und da habe ich drei Alben davon. Eins davon habe ich bei e-bay ersteigert, weil mir fehlten noch drei Bilder. Und die sind genau in dem Album drin, wo ich bei e-bay ersteigert habe”, berichtet er. Der jüngste Panini-Fan in Stuttgart war gerade einmal neun Monate alt. Aber offenbar waren hier die Eltern die treibende Kraft für den Besuch bei der Tauschbörse. Mal sehen, wie es für die Paninis in diesem Jahr wohl läuft.