Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten-Gaza: Grenzverkehr in Rafah läuft an

Sie lesen gerade:

Ägypten-Gaza: Grenzverkehr in Rafah läuft an

Schriftgrösse Aa Aa

Reges Treiben am sonst geschlossenen Grenzübergang Rafah: Seit Ägypten ihn am Dienstag zum Gaza-Streifen hin öffnete, sind Lastwagen mit Hilfsgütern, Lebensmitteln und Stromaggregaten unterwegs.

Mehrere hundert Palästinenser passierten die Grenze, die Ägypten bisher nur wenige Tage im Monat für humanitäre Hilfe und Kranke öffnete. Prioritär bleiben Kranke, doch nach und nach soll die Grenze allen offenstehen.

“Wir danken Präsident Mubarak dafür, dass er die Grenze geöffnet und uns ermöglicht hat, im Krankenhaus behandelt zu werden”, sagt eine glückliche palästinensische Passantin. “Er wird den Grenzübergang für lange Zeit offen halten, und das wird humanitäre Hilfe für den Gaza-Streifen erlauben. Ein Dank an ihn und an die Ägypter, die uns geholfen haben!”

Rafah wird als einziger Übergang zum Gaza-Streifen nicht von Israel kontrolliert. Nach der Machtübernahme der Hamas vor drei Jahren hatte Ägypten wie Israel die Grenze dicht gemacht – was unter anderem zum Bau von zahlreichen Schmugglertunneln zwischen dem Gaza-Streifen und Ägypten führte. Wegen der Schließung des Überganges stand Präsident Mubarak schon länger unter Druck, arabische Politiker warfen ihm vor, damit die Blockade durch Israel erst richtig wirksam zu machen. Wie lange Rafah diesmal offen bleibt – bleibt offen…