Eilmeldung

Eilmeldung

G20 wollen Aufschwung unterstützen

Sie lesen gerade:

G20 wollen Aufschwung unterstützen

Schriftgrösse Aa Aa

Die führenden Industrie- und Schwellenländer wollen
den Aufschwung der Weltwirtschaft mit einer koordinierten Wirtschaftspolitik gegen die jüngsten Schwankungen der Finanzmärkte schützen. Die globale Wirtschaft erhole sich schneller als erwartet, aber in einem ungleichen Tempo durch alle Länder und Regionen, hieß es in einem gemeinsamen Kommuniqué zum Abschluss des zweitägigen Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Länder in der
südkoreanischen Küstenmetropole Pusan.
Südkoreas Finanzminister Yoon Jeung-Hyun sagte, die jüngsten Geschehnisse in Südeuropa zeigten, wie wichtig nachhaltige öffentliche Finanzen seien. Ohne Staaten beim Namen zu nennen, rief er die Länder mit “ernsten Finanzproblemen” dazu auf, ihre Konsolidierungsbemühungen zu
beschleunigen. Uneinigkeit herrschte unterdessen weiter über die Besteuerung des Finanzmarktsektors und den auch von Deutschland unterstützten Vorschlägen für eine weltweite Bankenabgabe. Dadurch sollen die
Geldhäuser an den Kosten der Finanzkrise beteiligt werden. Vor dem Hintergrund der Schuldenkrise in der Eurozone warnten die Teilnehmer, dass die
jüngsten Problem in den Finanzmärkten “bedeutende Herausforderungen”
darstellten.