Eilmeldung

Eilmeldung

Thunfischjäger schießen auf Umweltschützer

Sie lesen gerade:

Thunfischjäger schießen auf Umweltschützer

Schriftgrösse Aa Aa

Französische Thunfisch-Jäger haben mit einer Harpune auf einen Umweltschützer geschossen und
ihn schwer verletzt. Der Aktivist habe sich an einer Protestaktion im Mittelmeer beteiligt, bei der bereits gefangene Blauflossen-Thunfische befreit werden sollten, teilte Greenpeace mit. Die Thunfisch-Jäger hätten gewaltsam versucht, die Aktion zu verhindern. Sie befestigten Messer an Stöcken und griffen die Schlauchboote der Greenpeace-Mitglieder an. Außerdem schossen sie mit Signalmunition auf die Aktivisten und einen Hubschrauber. Ein Mitglied der Umweltschutzorganisation wurde von einem Harpunen-Geschoss ins Bein getroffen. Er wurde in ein Krankenhaus auf Malta gebracht. Greenpeace will unverzüglich die Justiz einschalten. Nach Angaben von Wissenschaftlern ist die Zahl der erwachsenen Blauflossen-Thunfische im Mittelmeer im Laufe der vergangenen 20 Jahre um 80 Prozent gesunken.