Eilmeldung

Eilmeldung

Bundesregierung berät über Sparpaket

Sie lesen gerade:

Bundesregierung berät über Sparpaket

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Bundesregierung hat ihre Beratungen über ein milliardenschweres Sparpaket am Morgen wieder aufgenommen. Die Klausur des Kabinetts war in der vergangenen Nacht nach rund elfstündigen Beratungen unterbrochen worden. Es geht um das größte Sparpaket in der Geschichte der Bundesrepublik. Bis 2016 sollen mehr als fünfzig Milliarden Euro eingespart werden.

Hintergrund ist die europäische Schuldenkrise, die den Euro belastet. Die Gemeinschaftswährung setzte am Morgen ihre Talfahrt fort. Auch die europäischen Aktienmärkte starteten mit Kursverlusten.
Zuvor hatte die Aktienbörse in Tokio schwere Einbußen verzeichnet.

Händler begründeten die neuerlichen Kursverluste des Euro vor allem mit der anhaltenden Schuldenkrise. Zuletzt waren Zweifel an der Bonität Ungarns aufgekommen. Ungarn ist Mitglied der Europäischen Union, gehört aber nicht zur Eurozone.

Als weiterer Grund für die Euro-Talfahrt wurden enttäuschende Arbeitsmarktzahlen aus den USA genannt. Die Unsicherheit treibe die Händler in den Dollar, die weltweite Reservewährung, hieß es.