Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland bekommt Rekord-Sparpaket

Sie lesen gerade:

Deutschland bekommt Rekord-Sparpaket

Schriftgrösse Aa Aa

Die guten Zeiten sind für Deutschland erst einmal vorbei, jetzt wird gespart: Das ist der Wille der Bundesregierung, die zwei Tage lang über Einsparungen beraten hat.

Herausgekommen ist das größte Sparpaket in der bundesdeutschen Geschichte, das nun noch durch das Parlament gebracht werden muss. Die Einsparpläne sind enorm: Bis 2014, also in den nächsten vier Jahren sollen insgesamt achtzig Milliarden Euro zusammenkommen.

Gespart wird vor allem im Sozialen, aber auch in der Wirtschaft, bei der Bundeswehr oder bei den Bundesbeschäftigten. Gekürzt wird zum Beispiel beim Elterngeld.

“Was auch die Veränderungen beim Elterngeld anbelangt, so ist das durchaus schmerzlich, ich will da gar nicht drumrumreden”, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel. “Aber wir haben es auch so ausgestaltet, dass wir glauben, dass die Anreize, Arbeit aufzunehmen, verbessert werden – und auf der anderen Seite auch versucht wurde, das Ganze gerecht auszutarieren.”

Dieses Geld für eine Freistellung frischgebackener
Eltern wird gekürzt, für Langzeitarbeitslose ganz gestrichen. Bei diesen so genannten Hartz-IV-Empfängern sollen auch andere Zahlungen entfallen,
wie Übergangszuschläge oder Rentenbeiträge.

Die Bundeswehr soll schrumpfen, von 250000 Mann auf möglicherweise 210000. Bis September soll das Verteidigungsministerium Vorschläge machen. Bei der gerade erst wieder verkürzten Wehrpflicht soll es aber bleiben.