Eilmeldung

Eilmeldung

"Twilight" räumt bei MTV Movie Awards ab

Sie lesen gerade:

"Twilight" räumt bei MTV Movie Awards ab

Schriftgrösse Aa Aa

Viel und heftig geküsst wurde bei der Verleihung der MTV Movie Awards in Los Angeles.

Absahner der Teen- und Twen-Show war die Vampirsaga “Twilight”: Deren zweiter Teil heimste gleich vier Preise ein – bester Film, bester männlicher und weiblicher Schauspieler, der “Global Superstar” für Hauptdarsteller Robert Pattinson…

und DER und seine TV- und Lebensliebe Kristen Stewart ließen sich nicht lange bitten und führten ihren schon im Vorjahr erfolgreichen Leinwandkuss gleich noch einmal vor.

Tom Cruise, bei der Vergabe der Preise eindeutig zu identifizieren, wechselte zwischendurch die Rolle und lieferte als sein kaum wiedererkennbares Alter Ego Les Grossman aus der Actionkomödie “Tropic Thunder” eine Tanzeinlage mit Jennifer Lopez.

Fast schon eine alte Dame für das Publikum der Awards, die Mittvierzigerin Sandra Bullock, erhielt einen Preis für ihr Lebenswerk. Und küsste ebenfalls – Scarlett Johannson – wollte danach aber wieder zur “Normalität” übergehen.