Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei fordert internationale Kommission

Sie lesen gerade:

Türkei fordert internationale Kommission

Schriftgrösse Aa Aa

Um die Aufklärung des Angriffs auf die Gaza-Hilfsflotte voranzutreiben, will die türkische Regierung den Druck auf Israel erhöhen.

Der türkische Ministerpräsident Erdogan forderte Israel am Rande einer Tagung asiatischer Staatschefs und Außenminister in Istanbul auf, einer internationalen Untersuchungskommission
zuzustimmen.

Doch eben darauf will sich die israelische Regierung nicht einlassen. Lediglich eine nationale Kommission will Verteidigungsminister Barak
zur Klärung des Zwischenfalls einberufen.

Genau damit setze er Israels verbliebene Reputation in der Welt aufs Spiel, schimpft die Opposition in der Knesset.

Auf jeden Fall auf dem Spiel steht das bisher gute Verhältnis mit der Türkei: Denn die kündigte bereits an, sowohl die wirtschaftliche als auch die militärische Kooperation mit Israel auf den Prüfstand setzen zu wollen. So wurde von Ankara zum Beispiel der Kauf weiterer Flugdrohnen für das türkische Militär gestoppt.

Die israelische Regierung gibt sich dennoch zuversichtlich: “Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass das Projekt in naher Zukunft fortgesetzt wird,- doch glaube ich fest daran, dass sich die Beziehungen wieder bessern werden.”, so der israelische Handelsminister.

Von Besserung oder gar Normalisierung der Beziehungen zur Türkei kann nach der blutigen Erstürmung des Hilfskonvois jedoch bisher keine Rede sein.

Die “Mavi Marmara” war am Montag vergangener Woche von isralischen Soldaten auf offener See gestoppt worden. Dabei waren neun türkische Pro-Palästina-Aktivisten getötet worden.