Eilmeldung

Eilmeldung

Entschlackte Handyrechnung

Sie lesen gerade:

Entschlackte Handyrechnung

Schriftgrösse Aa Aa

Urlaubsgrüße per Handy werden zu diesem Sommer günstiger. Vor drei Jahren hatte die Kommission Höchstgrenzen für die Roaming-Kosten festgesetzt, was von den Anbietern angefochten wurde. Sie argumentierten, die Kommission würde das Subsidiaritätsprinzip verletzen. Nun gab der Europäische Gerichtshof der Kommission grünes Licht. “Der EU wurde das Recht zugesprochen, den Telefonanbietern Grenzen zu setzen für die Gebühren, die Handykunden im Ausland bezahlen,” sagte der Kommissionssprecher Jonathan Todd. “Gerechtfertigt wurde die Entscheidung mit den Interessen des EU-Binnenmarktes.”

Ganz im Interesse der Handykunden. Die müssen dann für eine SMS aus dem Ausland in diesem Jahr maximal 11 Cent bezahlen. Rufen sie von dort an, zahlen sie maximal 39 Cent pro Minute. Wird man im Urlaubsort angerufen, kostet das 15 Cent. Im nächsten Jahr sollen die Gebühren weiter sinken. Außerdem dürfen die Anbieter Anrufe nicht mehr nach Minuten, sondern müssen sie nach nach 30 Sekunden abrechnen. Das wird die Handyrechnungen schätzungsweise um etwa ein Viertel verringern.

Bisher beziehen die Anbieter bis zu acht Milliarden Euro pro Jahr, weil sie Anrufe aus dem Ausland stark erhöht abrechnen.