Eilmeldung

Eilmeldung

Vierzig Tote bei Selbstmordanschlag

Sie lesen gerade:

Vierzig Tote bei Selbstmordanschlag

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag auf einem Hochzeitsfest in Afghanistan sind mindestens vierzig Menschen ums Leben gekommen. Mehr als siebzig weitere wurden verletzt, darunter auch der Bräutigam und zahlreiche Kinder.

Angesichts der schweren Verletzungen vieler Opfer befürchtete die Polizei einen weiteren Anstieg der Zahl der Todesopfer.

Ein Unbekannter zündete am Mittwochabend einen Sprengstoffgürtel inmitten der Menschenmenge
bei der Feier im Bezirk Arghandab in der südafghanischen Unruhe-Provinz Kandahar. Die Provinz ist eine der Hochburgen der radikalislamischen Taliban.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatten viele Teilnehmer der Feier Verbindungen mit örtlichen Polizeibeamten oder einer örtlichen Miliz; dies sei wahrscheinlich der Grund für den Anschlag. Bisher hat sich niemand zu der Bluttat bekannt.