Eilmeldung

Eilmeldung

Schicksalswahl in Belgien

Sie lesen gerade:

Schicksalswahl in Belgien

Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Sonntag wählen die Belgier ein neues Parlament. Ein Jahr früher als geplant, denn die amtierende Koalition ist am Streit über den Konflikt zwischen Niederländisch sprechenden Flamen und den Französisch sprechenden Wallonen zerbrochen.

Viele Belgier glauben, dass es sich um eine Schicksalswahl handelt. Es wird sich also zeigen, ob sechs Millionen Flamen und vier Milionen Wallonen weiter zusammenleben können und wollen.

Der Streit war um die Region Brüssel Halle Vilvoorde entflammt. Zentrales Thema einer Reform des Landes unter neuer Regierung wird die Sprachenregelung im Umland der europäischen Hauptstadt Brüssel sein. Flämische Nationalisten wollen sich politisch nicht mehr das frankophone Brüssel teilen, das auf dem Gebiet Flanderns liegt. Nicht zur Wahl zu gehen hilft nicht. In Belgien herrscht Wahlpflicht.