Eilmeldung

Eilmeldung

Sieg für Emmely

Sie lesen gerade:

Sieg für Emmely

Schriftgrösse Aa Aa

Im Februar 2008 war sie wegen zwei eingelöster liegengebliebener Pfandmarken im Wert von 1,30 Euro fristlos gefeuert worden. Jetzt stand Emmely vor dem Bundesarbeitsgericht und hoffte. Das Gericht befand: Die Kündigug ist nicht gerechtfertigt. Für die Kassiererin sprechen ihr Alter und die 31 Dienstjahre, begründete das Gericht seine Entscheidung.

Dem Arbeitgeber sei außerdem zuzumuten, sie wieder zu beschäftigen. Emmely sagte dazu: “Wenn er mich noch will, ich biete mich auf jeden Fall an. Dann gehe ich wieder arbeiten. Vielleicht auch an meiner Kasse. Das wäre der grösste Sieg.”

Das höchste Instanz in Sachen Arbeitsrecht stellte allerdings auch klar, dass Bagatelldelikte auch weiterhin eine fristlose Kündigung rechtfertigte. Entscheidend sei dabei der entstandene Vertauensbruch, der eine Entlassung ohne vorherige Abmahnung erlaube.