Eilmeldung

Eilmeldung

EU befasst sich mit Gaza-Blockade

Sie lesen gerade:

EU befasst sich mit Gaza-Blockade

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union soll sich dafür einsetzen, dass die Blockade des Gazastreifens aufhört: So will es Spanien, das zur Zeit in der EU den Vorsitz führt. Am Montag soll die Runde der EU-Außenminister über eine gemeinsame Haltung dazu beraten.

Der Palästinenserpräsident, gerade zu Besuch in Spanien, zeigt sich zuversichtlich: Europas Haltung habe sich weiterentwickelt, sagt Machmud Abbas. Das führe auch zu besseren Beziehungen zwischen Europa und Palästinensern.

Die Blockade des Gazastreifens ist gerade erst weltweit zum Bewusstsein gekommen, durch Israels
Angriff auf einen Konvoi von Hilfsschiffen.

Die Blockade soll die Hamas-Bewegung schwächen, die im Gazastreifen herrscht und die Israel feindlich gegenübersteht. Allerdings ist das kaum gelungen: Einige Hilfsgüter ließ Israel sowieso immer durch, anderes wurde eingeschmuggelt.

Jetzt, mit dem Angriff auf die Schiffe, ist die Blockade für Israel aber zum Desaster geworden. Bei dem Einsatz wurden neun Menschen an Bord getötet, alle von ihnen Türken. Die Beziehungen zur
Türkei sind seitdem abgekühlt – dabei ist das Land Israels wichtigster Partner in der islamischen Welt.