Eilmeldung

Eilmeldung

Israel stimmt Untersuchungskommission zu

Sie lesen gerade:

Israel stimmt Untersuchungskommission zu

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Regierung um Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat offiziell die Einrichtung einer Untersuchungskommission gebilligt. Sie soll den blutigen Militäreinsatz gegen die Gaza “Solidaritätsflotte.” untersuchen.

Als internationale Beobachter sind der nordirische Politiker und Friedensnobelpreisträger David Trimble sowie der auf internationales Recht spezialisierte kanadische Anwalt Ken Watkin geplant.

Die Kommission soll klären, ob die Seeblockade des Gazastreifens mit dem Völkerrecht vereinbar ist.

Das Internationale Rote Kreuz ist im Gazastreifen present. Denn die israelische Seeblockade macht den Palästinensern dort schwer zu schaffen.

Beatrice Megevand-Roggo vom Internationalem Roten Kreuz sagt: “Das Schlimmste an der Blockade ist, dass die gesamte Wirtschaft im Gazastreifen völlig zerstört ist. Gaza hat faktisch keine Ökonomie mehr. Die Menschen können überleben dank dér internationalen Hilfen.”

Die radikal-islamische Hamas regiert im Gazastreifen. Sie hält seit vier Jahren den israelischen Soldaten Gilad Shalit gefangen, bricht damit Internationales Recht.