Eilmeldung

Eilmeldung

Irland weist israelischen Diplomaten aus

Sie lesen gerade:

Irland weist israelischen Diplomaten aus

Schriftgrösse Aa Aa

Irland hat Israel aufgefordert, einen Diplomaten aus Dublin abzuziehen. Es soll zwischen ihm und dem Mord an einen Top-Hamas-Mitglied einen Zusammenhang geben, so lautet die offizielle Begründung. Acht gefälschte irische Pässe wurden im Januar bei der Einreise nach Dubai von Mossad-Agenten benutzt.

Das israelische Einsatzkommando tarnte sich als harmlose Touristen, folgte dem führenden 49-jährigen Hamas-Führer ins Hotel und tötete ihn im Zimmer Nr.230.

Mahmoud al-Mabhoub stand seit Jahren auf der Liste des israelischen Geheimdienstes. Er galt als Schattenmann, war Mitbegründer des bewaffneten Arms der Hamas.

Er war eine der ganz Großen innerhalb der Palästinenserorganisation und konnte dem Mossad immer wieder entwischen. Israels Agenten nutzen auch noch andere europäische Pässe, um in die Vereinigten Arabischen Emirate, um nach Dubai einzureisen. Darunter deutsche und französische Ausweise.

In Israel bestimmt gerade die Agentenaffäre die Schlagzeilen. Ein Israeli wurde in Polen wegen des Verdachtes der Mittäterschaft beim Mord an dem Hamasführer festgenommen.

Interpol sucht nach den Tätern von Dubai.

Noch fehlt von ihnen jede Spur.