Eilmeldung

Eilmeldung

Der geographische Fingerabdruck des Tees

Sie lesen gerade:

Der geographische Fingerabdruck des Tees

Schriftgrösse Aa Aa

An einem Verfahren, mit dem sich die Herkunft von Tee zurückverfolgen lässt, von der Kanne bis zum Anbaugebiet, arbeitet ein australisches Forscherteam. Die Analyse gibt nicht nur Auskunft über den Ursprungsort, sondern auch über die Frische und die Echtheit des Produkts. Den Forschern an der University of Western Australia in Perth zufolge ist ihre Methode so genau, dass sich sogar die Anbaufläche bestimmen lässt.

“Geographical provenancing” nennen die Australier ihr Verfahren, geographische Herkunftsbestimmung. Den Wissenschaftlern geht es dabei eigentlich nicht so sehr um den Tee, sondern ganz andere Substanzen, deren Herkunft sich zu überprüfen lohnt. Das Verfahren könnte zum Beispiel in der Drogenfahndung eingesetzt werden.