Eilmeldung

Eilmeldung

Obama versichert: BP wird für die Ölpest zahlen

Sie lesen gerade:

Obama versichert: BP wird für die Ölpest zahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Nur wenige Stunden, nachdem der US-Präsident erneut die ölverseuchte US-Küste im Golf von Mexiko besucht hatte, wandte er sich vom Oval Office aus in einer Fernsehansprache an die Nation. Barack Obama stellte unter anderem die Pläne der Regierung gegen die Ölpest vor. Niemand werde allein gelassen, so der Präsident, der Konzern BP werde zahlen.
 
Die Millionen Tonnen Öl im Golf von Mexiko ähnelten einer Epidemie. Man werde diese noch über Monate und Jahre hinweg bekämpfen. Er versicherte: Die Regierung werde die Ölpest mit allen verfügbaren Mitteln und so lange, wie es notwendig sei, bekämpfen. BP werde für die Schäden aufkommen müssen. Obama schnitt auch ein weiteres Thema an: Die Tragödie an der Küste mache sehr deutlich, dass man jetzt eine Zukunft sauberer Energie angehen müsse. Jetzt sei der Augenblick gekommen, eine nationale Mission für amerikanische Innovation einzuläuten und die Kontrolle über das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen.