Eilmeldung

Eilmeldung

Christopher Street Day - schrill und politisch

Sie lesen gerade:

Christopher Street Day - schrill und politisch

Schriftgrösse Aa Aa

In Berlin haben rund eine halbe Million Menschen in schrillen Kostümen den Christopher Street Day gefeiert.
Unter dem Motto „Normal ist anders!“ rollten 53 bunt geschmückte Wagen durch Charlottenburg, Schöneberg und Tiergarten.
Mit einer farbenfrohen Parade haben sie für mehr Toleranz demonstriert.

In der kroatischen Hauptstadt Zagreb marschierten rund 300 Menschen unter der Regenbogenfahne.
2007 war es zu einem gewaltätigen Zwischenfall gekommen, deshalb wurde dieses Jahr die neunte Gay Pride von einer 200 Mann starken Spezialeinheit der Polizei gesichert.
Eine kleine Gruppe Ultranationalisten organisierte im Stadtzentrum eine Gegendemo.
Die katholische Kirche verfügt im Land über großen Einfluss und hat Homosexualität als “Behinderung” und “Perversion” bezeichnet.