Eilmeldung

Eilmeldung

Sunnitischer Rebellenführer im Iran hingerichtet

Sie lesen gerade:

Sunnitischer Rebellenführer im Iran hingerichtet

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran ist Abdulmalik Rigi hingerichtet worden, der Anführer der sunnitischen Rebellengruppe Dschundallah. Staatlichen iranischen Medien zufolge starb er im berüchtigten Ewin-Gefängnis in Teheran am Galgen.

Rigi war im Februar festgenommen worden. Über die Umstände gibt es widersprüchliche Angaben. Iranischen Informationen zufolge wurde er auf einem internationalen Flug verhaftet, nachdem die Maschine über dem Iran abgefangen worden war.

Die Dschundallah (“Gottessoldaten”) wird für zahlreiche Anschläge in der Provinz Sistan-Balutschistan im Südosten des Iran verantwortlich gemacht. Dazu gehört auch ein verheerender Selbstmordanschlag auf die paramilitärischen Revolutionsgarden im vergangenen Oktober. Dabei waren mehr als 40 Menschen getötet worden.

Die iranischen Behörden werfen der Dschundallah außerdem vor, Zwietracht zwischen der mehrheitlich schiitischen Bevölkerung und der sunnitischen Minderheit zu säen.