Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Kritik an Obama: McChrystal hisst weiße Fahne

Sie lesen gerade:

Nach Kritik an Obama: McChrystal hisst weiße Fahne

Schriftgrösse Aa Aa

US-General Stanley McChrystal, ist nach scharfer Kritik an der US-Regierung ins Weiße Haus zitiert worden.

Der Oberbefehlshaber der internationalen Truppen in Afghanistan soll dort offenbar Rede und Antwort zu von ihm gemachten Äußerungen stehen, bevor sie am Freitag im US-Musikmagazin “Rolling Stone” erscheinen.

Barack Obama sei “wütend” wegen des Artikels, meldete der Fernsehsender MSNBC.

McChrystal hatte die Afghanistan-Politik der US-Regierung heftig kritisiert, Minister und Diplomaten angegriffen, darunter Vizepräsident Joe Biden und den amerikanischen Botschafter in Kabul, Karl Eikenberry. Die Entscheidungsfindung im Weißen Haus findet der General laut “Rolling Stone” “mühsam”.

Das Portrait mit dem Titel “Der Ausreißer-General” (The Runaway General) ist das Ergebnis einer mehrwöchigen Recherche in McChrystals engstem Umfeld.

McChrystal selbst hat inzwischen die weiße Fahne gehisst. Er bitte darum, seine “aufrichtige
Entschuldigung” wegen des Artikels zu akzeptieren.

Die Äußerungen entsprächen nicht seinen “Prinzipien von persönlicher Ehre und Integrität”, hieß es in einer in Kabul veröffentlichten Erklärung.

Die NATO stellte sich in einer ersten Stellungnahme hinter McChrystal. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen habe weiterhin “volles Vertrauen in ihn. “Der Artikel ist bedauerlich, aber es ist nur ein Artikel”, sagte ein Sprecher in Brüssel.