Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien. Tödliches Fest

Sie lesen gerade:

Spanien. Tödliches Fest

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Zugunglück in Spanien sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. 17 weitere wurden teilweise schwer verletzt. Die überwiegend jugendlichen Opfer wurden am Bahnhof der katalanischen Ortschaft Castelldefels von einem Schnellzug erfasst, als sie die Gleise überqueren wollten, um an den Strand zu gelangen. Dort brannten die Johannisfeuer, welche die Sommersonnenwende einleiten.

Eine Augenzeugin berichtete: “Der Tunnel war geschlossen. Wir versuchten über die Gleise zu kommen. Es gab keine Warnleuchten. Wir konnten nicht sehen ob ein Zug kommt oder nicht. Mindestens 300 andere haben auch die Schienen überquert.”

Rund 40 Krankenwagen, dutzende Helfer und Feuerwehren waren schnell vor Ort. Dies belegen Amateuraufnahmen aus dern Schreckensnacht.
Die Angehörigen der Opfer wurden laut Zivilschutz in der Stadthalle untergebracht.
Die Staatsbahn wies alle Vorwürfe zurück und sprach von Fahrlässigkeit der Jugendlichen.