Eilmeldung

Eilmeldung

Strenge Sicherheitsvorkehrungen bei G8-Treffen

Sie lesen gerade:

Strenge Sicherheitsvorkehrungen bei G8-Treffen

Schriftgrösse Aa Aa

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen beraten heute die führenden Industriestaaten und Russland – die G8 – über ein Ende der milliardenschweren Konjunkturprogramme. Die Staats- und Regierungschefs treffen sich im kanadischen Huntsville, 220 Kilometer nördlich von Toronto. Wegen befürchteter Krawalle haben viele Geschäfte vorsorglich dicht gemacht. Die Polizei nahm bereits drei Personen fest. In Toronto wurde ein Mann festgenommen, in dessen Auto die Polizei neben mehreren Knüppeln eine Axt, eine Kettensäge und Benzinkanister fand.

Der Analyst Andrew Cooper vom Centre for International Governance Innovation sagte: “Es gibt viele Probleme mit dem Gipfel: wegen der großen Resonanz auf der Straße. Die Sicherheitsvorkehrungen kosten mehr als 800 Millionen Euro. Das ist durchaus ein Thema in einer Wirtschaftskrise.”

Hilfsorganisationen forderten die G8 auf, ihre Versprechen im Kampf gegen Armut sowie Kinder- und Müttersterblichkeit zu erfüllen. Gleich nach dem Treffen der G8 kommen die Teilnehmer in erweiterter Runde mit Vertreter der Schwellenländer zusammen – zum G20-Gipfel.