Eilmeldung

Eilmeldung

Rumänien erhöht Mehrwertsteuer

Sie lesen gerade:

Rumänien erhöht Mehrwertsteuer

Schriftgrösse Aa Aa

Die Verbaucher in Rumänien müssen mit höheren Preisen rechnen, denn die Regierung in Bukarest hat eine Anhebung der Mehrwertsteuer beschlossen. Die Mitte-Rechts-Koalition will auf diese Weise ihre Versprechen gegenüber dem Internationalen Währungsfonds einhalten, um Notkredite im Umfang von fast 20 Milliarden Euro zu erhalten. Die Mehrwertsteuer steigt um fünf Punkte auf 24 Prozent. Die Einheitssteuer für Einkommen und Gewinne bleibt hingegen unverändert bei 16 Prozent. Die Privatwirtschaft hatte eine Anhebung befürchtet.

“Die Regierung musste die Mehrwertsteuer anheben,” sagte der Analyst Mircea Marian. Die Koalition ahbe zwar auch über die Einkommenssteuer gesprochen, aber die könne sie nicht erhöhen, ohne ihr Wahlkampf-Versprechen zu brechen.

Die Anhebung der Mehrwertsteuer dient als Ersatz für die vom Parlament beschlossene Kürzung der Altersrenten um 15 Prozent, die das Verfassungsgericht gestern für verfassungswidrig erklärt hatte.

Die Regierung will das Haushaltsdefizit unter 6,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts halten. Die Sparmaßnahmen treffen im Land auf Widerstand.