Eilmeldung

Eilmeldung

Auschreitungen in Toronto am Rande des G20-Gipfels

Sie lesen gerade:

Auschreitungen in Toronto am Rande des G20-Gipfels

Schriftgrösse Aa Aa

Nach friedlichen Demonstrationen gegen den G20-Gipfel ist es in Toronto zu schweren Ausschreitungen gekommen. Mehrere hundert zumeist junge Leute randalierten in der kanadischen Wirtschaftsmetropole, zerstörten Schaufenster und setzten Polizeiwagen in Brand.

Die Polizei sprach von nie dagewesener Zerstörungswut. Erstmals in der Geschichte Torontos setzte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten ein.
“Also, das ist ziemlich verrückt,” sagte ein Mann. “So etwas habe ich in Toronto noch nie gesehen. Toronto ist eine ziemlich friedliche Stadt, alles unter Kontrolle, also das hier – da denke ich eher an Afghanistan oder so etwas.”

Mehre hundert Demonstranten wurden festgenommen. Das Tagungszentrum der Staats- und Regierungschefs ist weiträumig abgeriegelt. Insgesamt 19 000 Sicherheitskräfte waren zum Schutz des Gipfels im Einsatz.