Eilmeldung

Eilmeldung

Das Baskenland streikt gegen Madrids Sparpaket

Sie lesen gerade:

Das Baskenland streikt gegen Madrids Sparpaket

Schriftgrösse Aa Aa

Im spanischen Baskenland haben die Gewerkschaften am Dienstag mit einem Generalstreik gegen das Sparpaket der Regierung in Madrid protestiert. In Bilbao zogen mehrere hundert Menschen durch die Stadt. Demonstranten zwangen Geschäfte, die offen geblieben waren, zu schließen.

“Angesichts der Arbeitsmarktreform ist die Antwort der Straße wichtig. Wir Arbeiter müssen uns gegen diese Maßnahmen wehren. Es sind immer die gleichen, die zur Kasse gebeten werden und das ist unsere Antwort!” findet Aktivistin Lleida.

Die sozialistische Regierung hat zur Bekämpfung der hohen Arbeitslosigkeit eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes beschlossen. Um des wegen der Immobilienkrise gewachsenen Haushaltsdefizits Herr zu werden, wurden Sozialleistungen gekürzt und die Löhne der Beschäftigten im öffentlichen Dienst gesenkt. Dagegen streiken seit Montag die Beschäftigten der Madrider U-Bahn. Ihr weitgehend befogter Streik soll auch am Mittwoch fortgesetzt werden. Der Ausstand sorgte für lange Staus in der Innenstadt und auf den Zufahrtsstraßen in die spanische Hauptstadt.