Eilmeldung

Eilmeldung

Arno: Nous sommes quand-même tous des Européens

Sie lesen gerade:

Arno: Nous sommes quand-même tous des Européens

Schriftgrösse Aa Aa

Der belgische Sänger und Schauspieler Arno ist um keine Antwort verlegen – er nimmt auch vor euronews kein Blatt vor den Mund, wenn es um die belgische Ratspräsidentschaft geht. Seine Lieder textet er auf französisch, niederländisch und englisch. Arno versteht sich als europäischer Weltbürger und Weltenbummler.

euronews:
“Belgien wird nun die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Kann man nach der Polemik der letzten Tage noch sagen, dass Belgien überhaupt existiert?”

Arno:
“Ohne Europa würde Belgien nicht existieren. Ohne Europa würde Flandern nicht existieren. Und ohne Europa würde Wallonien heute nicht existieren. Und Brüssel auch nicht. Aber ohne Brüssel würde auch Flandern nicht existieren. Es gibt nämlich 350 000 Flamen, die jeden Tag in Brüssel arbeiten gehen.”

euronews:
“Da wir der belgischen Ratspräsidentschaft in der EU entgegensehen, könnte man sich auch fragen, ob Europa OHNE BELGIEN existieren könnte?”

Arno:
“Stimmt. Mich stören die Politiker aus allen Lagern, den französisch- und niederländischsprachigen, Flandern und Wallonien. Sie denken nämlich zu lokal. Ich reise viel, und ich weiß, dass in ganz Belgien nur 10 Millionen Menschen leben – es gibt zum Beispiel mehr Menschen in Paris als in Belgien, mehr Menschen in London als in Belgien! Es gibt mehr Menschen in Los Angeles als in ganz Belgien. Wenn ich hier in Brüssel nach Norden uriniere, wird Amsterdam nass. Wenn ich nach Süden uriniere, wird Paris nass. So sieht’s nämlich aus!
Ich gehöre zur Nachkriegsgeneration. Ich habe die 60er, 70er, 80er und 90er miterlebt, als alles möglich war. Wir haben in Spaghetti und Butter gebadet und uns sind die gebratenen Tauben in den Mund geflogen. Alles war möglich, und jetzt ist halt plötzlich Schluss damit.”

euronews:
“Genau. Glauben Sie, dass es zu einer noch schlimmeren oder zu einer besseren Situation führen würde, wenn man jetzt teilt, was wie die Europäische Union mühevoll zusammengefügt wurde?”

Arno:
“Ich habe Angst, dass sich alles verschlimmert. Nationalismus schafft Kriege, wir kennen die Geschichte, das sieht selbst ein Blinder mit einem Krückstock! So sieht es aus. Ich habe Angst, ich hoffe, ich bin nicht zu pessimistisch – ich sage immer: Ein Pessimist ist ein Optimist mit viel Erfahrung. Putain, putain, nous sommes quand même tous des êtres humains et des Européens!”