Eilmeldung

Eilmeldung

Ein andermal: Nachtflug von Solarflugzeug abgesagt

Sie lesen gerade:

Ein andermal: Nachtflug von Solarflugzeug abgesagt

Schriftgrösse Aa Aa

Rückschlag für den Schweizer Umweltpionier Bertrand Piccard und sein Solarflugzeug: Wegen eines technischen Problems musste ein Tag-und-Nacht-Flug der “Solar Impulse” verschoben werden. Ein elektronisches Teil sei ausgefallen, so Piccard, nötig für die übertragung von Flug- und Motorendaten an das Kontrollzentrum in Payerne (Westschweiz).

Bertrand Piccard:
“Ein Pilot-Projekt wie dieses braucht eine sehr hohe Toleranz für Frustration und Enttäuschung. Genau die müssen wir heute morgen aufbringen. Wir mussten den Start auf unbestimmte Zeit aufschieben.”

Geplant war, den Sonnenlicht-Flieger mit 63 Metern Spannweite und gerade einmal 1600 Kilo Gewicht durch eine ganze, dunkle Nacht fliegen zu lassen. Dafür müssen die 12.000 Silizium-Zellen auf den Flügeln tagsüber genügend Sonnenenergie aufnehmen.

Piccard will mit “Solar Impulse” in drei Jahren die Welt umrunden.