Eilmeldung

Eilmeldung

Ausstellung: Belgien ohne Kopf

Sie lesen gerade:

Ausstellung: Belgien ohne Kopf

Schriftgrösse Aa Aa

Pünktlich zum Ferienbeginn geht für sie die Arbeit los: Die belgische Ratspräsidentschaft hat die Zügel der EU von Spanien übernommen. Die Kommission und die scheidende belgische Übergangsregierung trafen sich, um über das Programm der kommenden sechs Monate zu beraten. Allen Zweiflern zum Trotz demonstrierte der EU-Kommissionschef Zuversicht.

José Manuel Barroso wiederholte, dass er 100%-iges Vertrauen in Belgien setze. Solche politischen Ereignisse gebe es auch in anderen Ländern. Es handele sich nicht um das einzige Land, in dem es nun einen Regierungswechsel gebe.

Die neu gewählte belgische Regierung wird frühestens im Oktober die Übergangsregierung ablösen. Bis dahin sollen die gesetzten Prioritäten wie geplant verfolgt werden, darunter fallen die finanzielle Regulierung und die gemeinsame wirtschaftliche Steuerung Europas. Es ist bereits Belgiens 12. Ratspräsidentschaft.

Für Belustigung sorgte die Kunstausstellung, mit der eine neue Ratspräsidentschaft traditionell in ihre Amtszeit startet. Die Skulpturen, die nach Willen der belgischen Künstler den Kampf gegen Armut symbolisieren sollen, haben keinen Kopf – was für viele Kommentatoren die politische Situation Belgiens widerspiegelt.