Eilmeldung

Eilmeldung

Nächster Versuch im Golf von Mexiko

Sie lesen gerade:

Nächster Versuch im Golf von Mexiko

Schriftgrösse Aa Aa

Der Supertanker namens “Wal” soll nun den USA im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko helfen.

79 Millionen Liter verschmutztes Meerwasser kann der in Taiwan gebaute Hoffnungsträger pro Tag aufnehmen und reinigen.

Die Ölpest, die durch die Explosion der Bohrinsel “Deepwater Horizon” entstand, ist die schwerste aller Zeiten im Golf.

Bis Donnerstag liefen nach höchsten Schätzungen der Regierung mehr als 530 Millionen Liter Öl ins Meer.

Der erste Hurrikan der Saison, Alex, ist unterdessen vorbeigezogen und hat die Situation am Golf nicht noch zusätzlich verschärft.

Für das Riesenschiff “A Whale” wird es allerdings der erste Einsatz sein; die Küstenwache muss nun entscheiden, ob es bei den Reinigungsarbeiten zum Einsatz kommt.

Inzwischen haben 22 Unternehmen aus zwölf Ländern den USA ihre Hilfe angeboten.

Darunter auch Deutschland, das unter anderem Barrieren zum Auffangen des Öls und technisches Personal zur Verfügung stellen will. Die US-Regierung erwägt, auch diese Offerte anzunehmen.