Eilmeldung

Eilmeldung

Steueraffäre um L´Oreal-Erbin weitet sich aus

Sie lesen gerade:

Steueraffäre um L´Oreal-Erbin weitet sich aus

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Arbeitsminister Eric Woerth gerät in der Steueraffäre um L’Oréal-Erbin Liliane Bettencourt immer stärker unter Druck. Medienberichten zufolge gab Woerth 2008 als Finanzminister seine Zustimmung zu einer Steuerrückzahlung von 30 Millionen Euro an die reichste Frau Frankreichs. Woerth wies dies zurück. Unterdessen nahm auch Bettencourt Stellung:

“Wir machen eine Menge Geschäfte im Ausland”, sagte Bettencourt zu dem Vorwurf, sie habe einen Teil ihres Vermögens am französischen Fiskus vorbei heimlich in Steueroasen geparkt, “natürlich sind wir auch im Ausland tätig.”

Derweil begann bei Paris der Prozess gegen den Fotografen Francois-Marie Banier, der Bettencourt um fast eine Milliarde Euro erleichtert haben soll. Ihre Tochter wirft Banier vor, er habe die Zuneigung ihrer altersschwachen Mutter ausgenutzt.

Wegen der politischen Verwicklungen in diesem Familiendrama forderten sowohl der Verteidiger von Banier als auch die Staatsanwaltschaft eine Vertagung des Prozesses.