Eilmeldung

Eilmeldung

Zahl der Flutopfer in Rumänien steigt

Sie lesen gerade:

Zahl der Flutopfer in Rumänien steigt

Schriftgrösse Aa Aa

In Rumänien ist die Zahl der Todesopfer in Folge der Überschwemmungen der vergangenen Tage auf 25 gestiegen. Mehrere tausend Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Besonders betroffen ist der Osten des Landes. Dort hat die Donau neue Rekord-Pegelstände erreicht. Der rumänische Präsident Traian Basescu sichert den Flutopfern Hilfe zu.

Bis Montag ist in den Überschwemmungsgebieten mit weiteren starken Regenfällen zu rechnen. An der Donau ist nach Meinung von Fachleuten noch mindestens drei Wochen lang mit sehr hohen Wasserständen zu rechnen.

Vor allem am Unterlauf des Flusses und im Donaudelta werden nun Deiche verstärkt.