Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Royals müssen sparen

Sie lesen gerade:

Britische Royals müssen sparen

Schriftgrösse Aa Aa

Während Queen Elizabeth II. auf Staatsbesuch in Kanada ist, werden in Großbritannien die Kosten für den Unterhalt der Monarchie unter die Lupe genommen. Insgesamt 46 Millionen Euro wurden für die Erben Queen Vicorias im vergangenen Haushaltsjahr ausgegeben, um 3,6 Millionen Euro weniger als noch ein Jahr zuvor. Vor allem die Reisekosten der Royals wurden deutlich gekürzt. Damit gibt jeder Brite pro Jahr umgerechnet 75 Cent für die Monarchie aus – übrigens die teuerste in ganz Europa.

Die Queen erhält jährlich 9,6 Millionen Euro aus dem Staatshaushalt, muss aber dennoch auf die eigenen Geldreserven zurückgreifen. Im vergangenen Jahr schoss sie fast 8 Millionen Euro zu. Und in Zukunft müssen die Royals wie auch ihre Untertanen noch mehr sparen: So wurde ein Einstellungsstopp beim Personal verhängt, zudem sollen rund 600.000 Euro für den Unterhalt der Schlösser, Paläste und Parks gestrichen werden.