Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Wirtschaft erholt sich langsam

Sie lesen gerade:

Britische Wirtschaft erholt sich langsam

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien ist auf absehbare Zeit wohl keine Änderung der Zinspolitik zu erwarten. Die Bank of England werde den Leitzins bis mindestens Mai 2011 auf seinem derzeitigen historischen Tief von 0,5 Prozent belassen, hieß es aus der britischen Handelskammer – und dies sei auch nötig, um die Wirtschaft weiterhin über Wasser zu halten. Denn die rappelt sich gerade wieder ein wenig auf. Das verarbeitende Gewerbe konnte laut einer Studie der britischen Handelskammer im Juni seine Inlandsverkäufe steigern, der entsprechende Index stieg so hoch wie zuletzt im Jahr 2007, auch der Dienstleistungssektor wuchs in den vergangenen drei Monaten so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr. Ebenso gab es ein deutliches Plus bei den Exporten, die so stark zunahmen wie zuletzt vor vier Jahren.

Keine schlechten Voraussetzungen also, zumal auch der Automarkt wieder auf Wachstumskurs ist. Die Verkäufe stiegen im Juni um fast 11 Prozent. Allerdings bleiben die Experten der Handelskammer vorsichtig: Der Aufschwung sei wahrscheinlich nicht selbsttragend, hieß es, und die schwierigen Zeiten seien noch lang nicht vorbei.