Eilmeldung

Eilmeldung

Haftstrafe für Walfang-Aktivist in Japan

Sie lesen gerade:

Haftstrafe für Walfang-Aktivist in Japan

Schriftgrösse Aa Aa

In Japan ist ein neuseeländischer Walfang-Aktivist
zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Dem 45-jährigen Peter Bethune wurde ein Strafaufschub von fünf Jahren zugebilligt.
Die Anklage lautete unter anderem auf Vandalismus und Körperverletzung.
Im Rahmen einer Aktion der militanten Umweltschutzorganisation Sea Shephert hatte er einem 24-jährigen japanischem Walfänger eine Flasche mit Buttersäure ins Gesicht geschleudert.

Vor dem Gericht in Tokyo versammelte sich ein Dutzend rechtsextremer Walfang-Befürworter. Sie forderten härtere Strafen, manche sogar die Todesstrafe für Peter Bethune. In Japan werden jährlich mehrere Hundert Wale gefangen. Um das Verbot der Internationalen Walfangkommission für kommerziellen Walfang zu umgehen, geschieht dies angeblich zu rein wissenschaftlichen Zwecken.

Ausserdem wurde er f eine japanische Walfangflotte in der Antarktis